Solarpark Darstadt

am Dienstag, den 13. Oktober 2020 wurden dem Bauausschuss der Stadt Ochsenfurt erstmals die Planungen zum “Bürgersolarpark” Darstadt vorgestellt.

Die Eckdaten zur Planung:

  • einer der größten Solarparks in Bayern
  • Bürgerbeteiligung
    nach dem Genossenschaftsgesetz in Bayern möglich.
  • Gesamtleistung : ca. 94 MWp
  • Gesamtfläche: ca. 90 ha
  • Investitionssumme: ca. 50 Mio. €
  • Batteriespeicheranlage: ca. 50 MW
  • Verpächter-Anzahl: 13
  • Anzahl der Module 212.000 Stück
  • Ertragsprognose 108.000 MWh/Jahr
  • Versorgung: 36.100 Haushalte
  • CO2 Einsparung: 37.000 t/Jahr
  • Eigenes Umspannwerk
  • Eigene Leitungstrasse bis Stalldorf
  • zwei Projektflächen
    • Darstadt Nord: ca. 75 ha
      zwischen Rotleite, Fencheltal
      und Betonstraße zum Nußbaum
    • Darstadt Süd: ca. 16 ha
      Muggenbachtal (Mückenbachtal),
      der Hang in Richtung Darstadt
  • ohne EEG Förderung
  • Laufzeit: 30 Jahre
  • prognostizierte Lebensdauer der Module über 30 Jahre

So entsteht ein Solarpark:
zum YouTube Video hier klicken

Anmerkung:
Die Leistung des in Darstadt geplanten Solarpark “Nord”
wird 10 mal so groß, wie die, der im Video gezeigten Anlage.
Die Leistung “Darstadt-Süd” wird zweimal so groß.

Beispiel für einen Batteriespeicher mit Umspannwerk
hier klicken.

Anmerkung:
Die geplante Kapazität der Batterieanlage in Darstadt
wird ca. doppelt so groß sein, wie die im Link gezeigte Anlage.

Zum Verlgeich:
Das Würzburger Heizkraftwerk hat eine elektrische
Maximalleistung von 125 MW.

Es ist davon auszugehen, dass im Nachgang zur Präsentation des „Bürgersolarparks Darstadt“ noch viele Fragen und Anliegen der Bürgerinnen und Bürger aus Darstadt zu klären sind.

Erst dann kann eine Meinungsbildung – bei den Bürgerinnen und Bürgern und nicht zuletzt auch bei den verantwortlichen Entscheidern – erfolgen.